Crimmitschauer OB warnt vor unrealistischen Erwartungen

neujahrsansprache crimm.Vor unrealistischen Erwartungen an das neue Jahr hat der Crimmitschauer Oberbürgermeister Holm Günther am Mittwoch in seiner Neujahrsansprache gewarnt. Auch nach der Krise sei die Finanzlage der Kommunen nach wie vor prekär. Wie das Stadtoberhaupt darlegte, soll bis März der Doppelhaushalt für 2011/12 verabschiedet werden. Auch wenn dabei Einschränkungen unvermeidlich seien, bliebe es das Ziel, keine städtischen Einrichtungen zu schließen. Langfristig müsse man sich auch in Crimmitschau auf den sich abzeichnenden Bevölkerungsrückgang einstellen. Schwerpunkte für 2011 seien deshalb auch die Erstellung und Umsetzung von langfristigen Konzepten wie einer Verkehrsleitplanung, eines Sportstättenentwicklungskonzepts und die Überarbeitung der Schulnetzplanung.