Eckersbacherin atmet giftigen Rauch ein

Zwickau, OT Eckersbach – Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus am Bussardweg ist am Morgen eine 60-jährige Bewohnerin mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Wodurch das Feuer im Heizungskeller ausgelöst wurde, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei vermutet eine technische Ursache. Durch den Rauch ist der betroffene Raum stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Aussagen zur Höhe des Schadens liegen derzeit noch nicht vor.