Silvesterbilanz

Der Jahreswechsel verlief im Bereich der Polizeidirektion Südwestsachsen weitestgehend friedlich. In der Silvesternacht kam es am Rande des Geschehens es zu  einigen tätlichen Auseinandersetzungen und Sachbeschädigungen, meist verursacht durch Pyrotechnik. So wurde z.B. eine Frau bei der Feier in der Gartenanlage „Muldenaue“ auf der Thomas-Mann-Straße in Zwickau durch einen auf sie geworfenen Böller im Gesicht leicht verletzt. Gegen 00:30 Uhr stellte ihr 25-jähriger Freund den vermeintlichen Böllerwerfer zur Rede und schlug dem 48-Jährigen mit der Faust aufs Auge. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Werdau rückte gegen 22:40 Uhr zu einem Wohnungsbrand auf der Parkstraße in Werdau aus. Dort brannte in einer Wohnung ein Sofa, Personen hielten sich zu diesem Zeitpunkt nicht in der Wohnung auf. Die Kriminalpolizei hat  die Ermittlungen vor Ort eingeleitet, die Höhe des Brandschadens ist noch nicht bekannt.