Wettbewerb „Ab in die Mitte“: Werdau erhält Preisgeld

AbindieMitte2510 103Im Werdauer Rathaus fand am Montag die feierliche Übergabe des Preisgeldes aus dem Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ statt. Den Scheck über 30.000 Euro überreichte Katrin Stiller von der IHK Regionalkammer an Oberbürgermeister Ralf Tittmann. Für ihr Projekt „Freizeit- & Erlebnis(t)räume“ hatte die Stadt den 1. Preis gewonnen. Im Mittelpunkt stehen dabei der Massi-Park, der Aktivpark an der Pleiße, die Revitalisierung des alten Kinos und die Umnutzung der ehemaligen Tuchfabrik. Insgesamt gesehen gilt der Beitrag der Stadt Werdau als beispielhaft und richtungsweisend für Mittelstädte des Freistaates Sachsen.

Besonders gelobt hatte die Jury den breiten, kreativen Ansatz der Projektidee sowie die ausgesprochene Nachhaltigkeit aufgrund des angestrebten Miteinanders der Generationen. Als ausgesprochen modellhaft wurde erwähnt, dass die Stadt gemeinsam mit den Bürgern der Stadt den Treffpunkt „Stadtmitte“ stärken will. Dabei sollen Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren „auf Angebote“ mit unterschiedlichen Initiativen in den Umsetzungsprozess integriert werden.