Investitionen von 20 Millionen Euro durch Konjunkturpaket

konjunkturpaket_verteilungEine positive Bilanz hat die Stadtverwaltung zum Konjunkturpaket II gezogen. Die Finanzspritze des Bundes ermöglicht in Zwickau Investitionen in Höhe von schätzungsweise 20 Millionen Euro. Durchgeführt werden 41 Maßnahmen im Bereich der Bildungsinfrastruktur und 29 Infrastrukturmaßnahmen. Von diesen profitieren unter anderem Kindertagesstätten und Horte, wo rund 2,3 Millionen Euro in 25 Projekte investiert werden können, und Schulen, an denen über 4 Millionen Euro in 16 Projekte flossen. Zum Tragen kommen auch sechs Hochwasserschutzmaßnahmen, acht Projekte in Kultureinrichtungen sowie neun Vorhaben in Sportanlagen. Für 18 Projekte, darunter die Hochwasserschutzmaßnahmen, das Westsachsenstadion oder die Sanierungsarbeiten in der Plastik- sowie der Kuppelhalle der Kunstsammlungen musste aus verschiedenen Gründen inzwischen eine Verlängerung beantragt werden. Im ersten Halbjahr 2011 sind somit noch Bauleistungen für fast 2 Millionen Euro notwendig. Letzter Termin für die Fertigstellung der Maßnahmen ist der 31. Juli. Gelohnt hat sich das Konjunkturpaket auch für die hiesigen Unternehmen. 270 der bisher mehr als 330 vergebenen Aufträge haben Firmen aus dem Landkreis erhalten.