Letztmals: „Junge Künstler spielen Schumann“

SchumannZum letzten Mal in diesem Jahr heißt es am Samstag im Robert-Schumann-Haus „Junge Künstler spielen Schumann“. Das ambitionierte Projekt, im Schumann-Jahr 2010 alle originalen Klavierwerke in Zwickau zu Gehör zu bringen, wird ab 17 Uhr mit der Klaviersonate Nr. 2 g-Moll op. 22 (Yusuke Maeda), den Variationen Es-Dur über ein eigenes Thema „Geistervariationen“ (Peng Yue) sowie den Klavier-Duo-Werken Bilder aus Osten für Klavier zu vier Händen op. 66 (Farida Gasser und Maria Franzke) und Andante und Variationen B-Dur für zwei Klaviere op. 46 (Han-Gyeol Park und Juliane Ritzmann) vollendet.

Seit Januar gastierten im Schumann-Haus junge Musiker der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar sowie des Musikgymnasiums Schloss Belvedere -Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik Weimar unter der federführenden Leitung von Prof. Peter Waas.