Lage auf den Straßen bleibt kritisch

Zwickau – Wegen zahlreicher Verkehrsunfälle sind die Beamten der Polizeidirektion Südwestsachsen erneut im Dauereinsatz. Seit Mitternacht registrierte das Zwickauer Lagezentrum am Dienstag im gesamten Bereich erneut 56 Unfälle. Glücklicherweise blieb es bei verbeultem Blech, Personen wurden bislang nicht verletzt. Nach ersten Schätzungen liegt die Summe der Sachschäden bei knapp 400.000 Euro. Die wegen der Schneebruchgefahr gesperrten Straßen sind wieder frei, dennoch behindern vielerorts Eis und Schnee weiterhin den Verkehr.