Eispiraten verlieren in Schwenningen

Eispiraten_mit LogoNach spannendem Spiel unterlagen die Eispiraten Crimmitschau am Dienstag in Schwenningen mit 1:4. Zwar versuchten die Westsachsen die Begegnung bis zum Schluss offen zu halten, doch der Tabellenführer machte einen kontrollierten Spielaufbau schwer. Nachdem die Gastgeber das 1. Drittel mit 2:1 für sich entschieden hatten, erzielten sie 41 Sekunden vor dem Ende des 2. Abschnittes ihre drittes Tor. Mit zwei Toren Rückstand mussten die Eispiraten damit ins Schlussdrittel, wo sie noch einmal versuchten, ins Spiel zurück zu kommen. Auch wenn die Wild Wings weiter dominierten, erarbeiteten sich die Westsachsen vereinzelte Chancen zum Anschlusstreffer. Dieser wollte jedoch nicht gelingen und als man zudem Torhüter Niklas Treutle für einen zusätzlichen Feldspieler vom Eis nahm, kassierten die Gäste durch Brock Hooten per „Empty-Net-Goal“ sogar noch den vierten Gegentreffer.