Lutherrundweg wird 2011 in Zwickau eingeweiht

lutherdekadeDie Stadt Zwickau plant vielfältige Aktionen anlässlich der Lutherdekade. Bis zum 500-jährigen Reformationsjubiläum im Jahre 2017 sollen unterschiedliche Ausstellungen, ein Kolloquium oder Musikveranstaltungen stattfinden. Bereits im kommenden Jahr wird in der viertgrößten Stadt Sachsens ein Lutherrundweg eröffnet. Die Koordination der verschiedenen Projekte erfolgt in einer 2009 ins Leben gerufenen Arbeitsgruppe. Luther selbst, der sich vom 29. April 1522 bis zum 2. Mai 1522 in Zwickau aufhielt, hielt vier Predigten vor bis zu 15.000 Menschen. Bis 1523 hatte sich die Reformation in Deutschland durchgesetzt.

Zu den weiteren Projekten gehört beispielsweise die bereits begonnene Edition der Zwickauer Kirchenrechnungen zwischen 1517 und 1535, die künftig als wichtige Quellenbasis dienen soll. 2012 soll in den Priesterhäusern eine Ausstellung über Christian Daum gezeigt werden. Das von der EKD für 2013 festgesetzte Thema „Reformation und soziale Frage“ wird sich in Zwickau in einem Kolloquium widerspiegeln. Für das darauffolgende Jahr ist eine Bibelausstellung geplant, entsprechend des EKD-Jahresthemas. Gezeigt werden dann überwiegend Bestände der Ratsschulbibliothek. „Reformation und Kunst“ steht 2015 im Mittelpunkt einer Ausstellung in den Kunstsammlungen. Die große Gesamtausstellung „Zwickau in der Reformationszeit“ wird schließlich 2017 gezeigt.