Kürzungen gefährdet Arbeitsplätze im Landkreis

protest_sozialkürzungenDer Zwickauer Verein Gemeinsam Ziele Erreichen muss um seine Fachkräfte in sozialpädagogischen Projekten bangen. Auf Grund der drastischen Kürzungen der Jugendpauschale des Freistaates fehlen dem Landkreis Zwickau erhebliche Mittel, um die bestehenden Angebote weiterhin finanzieren zu können. Ein Vertreter der Verwaltung beziffert den offenen Betrag auf 790.000 Euro. Bleibt es bei der Kürzung, müssten ca. 30 bis 35 Stellen abgebaut werden. Für den Verein bedeutet das den Wegfall von 11 Fachkräften. Fünf Schulsozialarbeitern sowie sechs Streetworkern müsste zum Monatsende betriebsbedingt gekündigt werden. Laut Geschäftsführer Jens Juraschka sei damit eine präventive Wirkung der Angebote für die junge Generation nicht mehr gegeben. Zur nächsten Kreistagssitzung am 8. Dezember wird der öffentliche Haushalt beschlossen und die finanziellen Mittel für künftige Projekte der Sozialarbeit im Landkreis festgesetzt.