Nach Trainerwechsel: Eispiraten verlieren Sachsenderby

Eispiraten_mit Logo3:5 endete am Sonntag das Sachsenderby in der 2. Eishockey-Bundesliga zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Dresdner Eislöwen. Vor 2.600 Zuschauern spielten die Gäste aus der Landeshauptstadt fast zwei Drittel energisch auf und lagen zur zweiten Pause nicht unverdient bereits mit 1:4 in Front. Doch die Eispiraten, erstmals mit Steffen Ziesche als Trainer, bewiesen erneut viel Moral und Kampfgeist und kämpften sich auf 3:4 wieder heran. Am Ende sorgte ein Schuss ins leere Tor der Westsachsen durch Jan Zurek  dennoch für die Crimmitschauer Heimniederlage

Nachdem die Eispiraten von den letzten 11 Meisterschaftsspielen lediglich zwei Partien gewannen, hatte der Verein am Samstag Trainer Larry Suarez beurlaubt. Steffen Ziesche, der neue Mann an der Bande, betreute die Mannschaft interimsmäßig bereits im Rahmen einer zweiwöchigen Saison-Vorbereitung.