Bittere Heimniederlage für BSV

BSV_Logo_neutralEine bittere Heimniederlage mussten die Handballerinnen des BSV Sachsen am Samstagabend einstecken. Gegen die HSG Bad Wildungen hieß es nach 60 Minuten überraschend deutlich 27:32. Und das, obwohl es zunächst für die Zwickauerinnen gar nicht so schlecht aussah. Erst nach 22 Minuten geriet der BSV erstmals in Rückstand. Mit einem 16:16 ging es in die Kabinen. Zahlreiche individuelle Fehler brachten die Gastgeber im zweiten Durchgang dann auf die Verliererstraße. Nach dem 26:26 (52.) drehte Bad Wildungen immer mehr auf und ließ sich auch durch dem kurzeitigen 27:28-Anschlusstreffer (56.) nicht mehr aus dem Konzept bringen. Vor allem gegen die siebenfache Torschützin Cristina Mahai fanden die Schützlinge von Steffen Wohlrab einfach kein Mittel. Damit tauschten BSV und HSG die Tabellenplätze, Bad Wildungen konnten sich auf den 3. Platz vorarbeiten.