Weihnachtskrippe von Jo Harbort strahlt im Pantheon Rom

Harbort-KrippeDer Charme weihnachtlicher Traditionen Sachsens zieht in die ewige Stadt Rom ein: Die vom Zwickauer Bildhauer Jo Harbort mit mannshohen Figuren geschaffene höchste Krippe Sachsens steht vom 5. Dezember bis zum 2. Februar 2011 unter der größten, nicht verstärkten Zementkuppel der Welt im Pantheon in Rom.

Zeitgleich präsentiert die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen im Deutschen Pilgerzentrum eine Weihnachtsausstellung mit erzgebirgischer Handwerkskunst. Das Projekt wurde am Donnerstag in Reinsdorf vorgestellt, wo Jo Harbort die Krippe gegenwärtig für Rom und den Transport durch ein ortsansässiges Unternehmen in die „ewige Stadt“ vorbereitet. Zu Stande gekommen ist die Präsentation über die Verbindungen des Zwickauer Bundestagsabgeordneten Michael Luther (CDU) zur Konrad Adenauer Stiftung in Rom.

Die Segnung der Krippe findet am Nachmittag des zweiten Adventssonntages im Rahmen einer Erzgebirgischen Adventsfeier im Pantheon im Beisein von rund 300 hochrangigen Gästen des politischen und religiösen Lebens Italiens statt.