U 20-Nationalmannschaft eine Nummer zu groß

Eispiraten1Die Crimmitschauer Eispiraten mussten am Dienstagabend im DEB-Pokal die Segel streichen. Gegen die U 20-Nationalmannschaft gab es eine verdiente 1:4-Niederlage.

Unter den Augen von DEB-Präsident Uwe Harnos, Vizepräsident Erich Kühnhackl und Nationaltrainer Uwe Krupp bot die Truppe um Nationaltrainer Ernst Höfner von Beginn an Tempoeishockey mit hohem Einsatz. Vor 750 Zuschauern hatten dennoch die Eispiraten die erste Chance, als Garett Bembridge nur die Latte traf. Danach nahm das Spiel der U 18 Nationalmannschaft zunehmend an Fahrt auf. Das erste Tor fiel in der 14. Minute. Im zweiten Abschnitt hatten die Eispiraten zunächst den besseren Start. Adriano Carciola sorgte dann auch für den 1:1-Ausgleich. Im Anschluss hätten die Westsachsen sogar in Führung gehen können, scheiterten aber an Auswahlkeeper Niklas Treutle oder der eigenen Chancenverwertung. Im Powerplay dann die zweite Führung der Gäste. Marcel Ohmann erzielte mit einem platzierten Schuss das 1:2 und kurz vor der Pause auch das dritte Tor für die Gäste. Im letzten Drittel machte die U 20 Auswahl dann alles klar. Erneut im Powerplay erzielte Ohmann in der 46. Minute seinen dritten Treffer zum Endstand von 1:4.