Hohe Auszeichnung für Stadtjugendfeuerwehrwart

Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz in Silber KopieFür sein besonderes Engagement in der Nachwuchsarbeit und bei der Entwicklung des Feuerwehrwesens in Zwickau wurde der Stadtjugendfeuerwehrwart Wolfgang Zindler am vergangenen Samstag mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz in Silber ausgezeichnet. Der stellvertretende Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Rottmannsdorf erhielt die Würdigung von Innenminister Markus Ulbig auf der Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Delitzsch. Zwickaus Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß hatte den 57-Jährigen für die Auszeichnung vorgeschlagen.
 
Seit 1968 Mitglied der Feuerwehr trug Wolfgang Zindler nach 1991 wesentlich zum Aufbau des Jugendfeuerwehrwesens in Zwickau bei, das bereits ab 1992 Bestand hatte. Zunächst als stellvertretender Stadtjugendwart, dann kommissarisch und seit 1993 als gewählter Stadtjugendfeuerwehrwart engagiert er sich als Anleiter, Koordinator und Helfer des Feuerwehrnachwuchses. In dieser Funktion ist er Mitglied des Vorstandes des Stadtfeuerwehrverbandes und des Feuerwehrausschusses der Stadt Zwickau.