BSV bleibt weiter im Soll

BSV_Logo_neutralDurch einen 32:28 Sieg bei Mainz 05 sicherten sich die Zwickauer BSV-Handballerinnen am vergangenen Samstag vorübergehend den 3. Platz in der 2. Bundesliga Süd.

Von Anfang an zeigten die Gäste, dass sie gewillt waren, die Begegnung zu gewinnen. Der BSV spielte souverän, ohne in Hektik zu verfallen und wartete auf seine Chancen. Die kamen dann auch und innerhalb von sieben Minuten machte das Team aus einem 8:9 ein 8:13. Dieser 5-Tore-Vorsprung hielt dann auch bis zur Pause (12:17).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen es dann die Schützlinge von Trainer Steffen Wohlrab wieder etwas ruhiger angehen und Mainz konnte auf 18:21 verkürzen. Nach einer kleinen „Verschnaufpause“ zogen die Gäste das Tempo wieder an und stellten in nur sieben Minuten wieder einen 8-Tore-Abstand her. Dass Mainz am Ende noch einmal auf vier Tore herankam, war nur noch Ergebniskosmetik.

Neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung waren an diesem Tag die Rückraumspielerinnen Katharina Henkel, Evelina Kalasauskaite und Petra Starček die herauszuhebenden Spielerinnen auf Zwickauer Seite. Petra Starček war es dann auch, die mit ihren scharfen Würfen den Torhüterinnen von Mainz selten eine Chance ließ und mit 10 Treffern zur besten Werferin für Zwickau avancierte.