Städtenetz würdigt 20 Jahre Deutsche Wiedervereinigung

sächsisch-bayerisches-städtenetz KopieZum jährlich tagenden Lenkungsausschuss des Sächsisch-Bayerischen Städtenetzes trafen sich die Oberbürgermeister von Chemnitz, Zwickau, Plauen, Hof und Bayreuth am Dienstag in der Stadt Hof. Die fünf Stadtoberhäupter bewerteten die Ergebnisse der Zusammenarbeit in den vergangenen 12 Monaten und definierten die Ziele für die nächsten Jahre.

Insgesamt könne das Städtenetz auf ein erfolgreiches Arbeitsjahr 2010 zurückblicken. Gemeinsame Rad- und Sportevents wurden initiiert, Tourismuspräsentationen abgehalten, Workshops innerhalb der Triennale durchgeführt und ein Städtenetz-Dampfexpress begleitet. Im Mittelpunkt stand der Kampf um die Sachsen-Franken-Magistrale, bei dem ein enger Schulterschluss mit den benachbarten Metropolregionen herbeigeführt worden sei.

Anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung sprach Lothar de Maizière, letzter Ministerpräsident der DDR, im Anschluss an die Städtenetzsitzung über seine Erlebnisse im Jahr 1990. In einer Talkrunde diskutierten anschließend die ehemaligen Oberbürgermeister der Netzstädte, Rainer Eichhorn (Zwickau), Dr. Rolf Magerkord (Plauen), Dieter Döhla (Hof), Dr. Dieter Mronz (Bayreuth) und Dr. Peter Seifert (Chemnitz) mit de Maizière und Hofer Schülern die Geschehnisse rund um die deutsche Wiedervereinigung.