Fördermittel für Robert-Schumann-Haus

robert_schumann_hausAls eine von 31 Institutionen mit national herausragenden Beständen in Deutschland erhält das Robert-Schumann-Haus Zwickau von der Bundesregierung und der Kulturstiftung der Länder Fördermittel in Höhe von 3000 Euro. Mit dem Geld sollen Schutzbehältnisse für die ca. vorhandenen 1000 Musikhandschriften angeschafft werden. Während die Autographen von Robert und Clara Schumann bereits entsprechend aufbewahrt werden, war die große Sammlung mit Notenmanuskripten anderer Komponisten bisher eher stiefmütterlich behandelt worden.
 
Der umfangreiche Bestand des Schumann-Hauses wird zudem seit Mai 2009 vom weltweiten Katalogisierungsprojekt RISM (Repertoire des Sources Musicales) katalogisiert und ist zu großen Teilen über deren Online-Katalog http://opac.rism.info/ bereits abzufragen.