Kowalska gewinnt Spiel für Dortmund

BSV_Logo_neutralOhne Punkte kehrten die Zwickauer BSV-Handballerinnen am Samstag aus der Partnerstadt Dortmund zurück. Die Truppe von Trainer Steffen Wohlrab unterlag dem stark aufspielenden BVB mit 27:32. Dennoch hatten die erstligaerfahrenen Spielerinnen aus Dortmund anfangs ihre Not mit den Zwickauerinnen. In den ersten 20 Minuten konnten die Gäste zwischenzeitlich sogar mit fünf Toren in Führung gehen. Erst als Trainer Wilke nach 20 Minuten die ehemalige Markranstädterin Dagmara Kowalska brachte und das Spiel seiner Schützlinge umstellte, kippte die Partie und der 5-Tore-Vorsprung des BSV schmolz auf ein 14:14 Unentschieden zusammen.

Nach der Halbzeitpause verloren die Gäste den Anschluss und mussten den besser besetzten und professionell spielenden Dortmundern das Feld überlassen. Zudem wurden Konter nicht zu Ende gespielt bzw. abgefangen, wichtige Torwürfe nicht getroffen und zwei Siebenmeter verworfen.

Zwickau ist jetzt erst einmal Siebenter, da alle anderen Mitkonkurrenten um die ersten fünf Plätze leichtere Spiele hatten und in der Tabelle aufholen konnten.