DGB ruft zum Pogromgedenken auf

Pogromgedenken GeorgenplatzAn der Gedenktafel am Zwickauer Georgenplatz lädt der DGB am Dienstag um 17 Uhr zum Pogromgedenken ein. Wie jedes Jahr soll auch diesmal den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht und an die Verbrechen gegenüber jüdischen Bürgern und ihrer Einrichtungen erinnert werden. Aufgrund zunehmender rechtsextremer Aktivitäten in Zwickau sei es notwendiger denn je, gemeinsam zu demonstrieren und nationalsozialistischem Gedankengut, alten und neuen Nazis, eine klare Absage zu erteilen, betont Regionsvorsitzende Sabine Zimmermann.

In der Nacht zum 10. November 1938 hatten Rollkommandos der nationalsozialistischen Sturmabteilung in ganz Deutschland jüdische Einrichtungen zerstört und jüdische Bürger misshandelt, verschleppt und ermordet sowie deren Eigentum geraubt.