Ermittlungen gegen mutmaßliche Brandstifterin

Zwickau, OT Marienthal – Nach ersten Untersuchungen zu dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Kopernikusstraße gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Eine Frau wird verdächtigt, den Brand im Keller gelegt zu haben. Kurz nach 13 Uhr hatten Mieter am Mittwoch das Feuer im Untergeschoss des Hauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Knapp ein Dutzend Personen aus dem betroffenen sowie benachbarten Gebäuden wurden evakuiert. Ein 46-jähriger Bewohner kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Durch die Hitze waren Teile einer Kupferleitung geschmolzen, austretendes Erdgas behinderte zunächst die Löscharbeiten. Bislang konnten die Mieter das stark verrußte Gebäude noch nicht wieder beziehen.