Austretendes Gas behindert Löscharbeiten

Zwickau, OT Marienthal – (jm) Die Kopernikusstraße ist am Mittwochnachmittag nach dem Ausbruch eines Brandes in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus wegen Explosionsgefahr für rund zwei Stunden weiträumig gesperrt worden. Knapp ein Dutzend Personen aus dem betroffenen sowie benachbarten Gebäuden wurden evakuiert. Ein Bewohner (46) kam mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Kurz nach 13 Uhr hatten Mieter das Feuer im Keller des Hauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Austretendes Gas behinderte zunächst die Löscharbeiten. Allerdings hatte die Feuerwehr den Brand rasch unter Kontrolle. Derzeit sind Ermittler der Kriminalpolizei mit der Suche nach der Ursache befasst. Noch steht außerdem nicht fest, wie hoch der entstandene Schaden ist und wann die Mieter in das Haus zurück dürfen.