Finanzämter Zwickau Stadt und Land ziehen um

Das neue Finanzamt Zwickau in der Lessingstraße

Das neue Finanzamt Zwickau in der Lessingstraße

Die bisher getrennten Finanzämter Zwickau Stadt und Zwickau Land sind ab Montag Geschichte. Beide wurden zusammengelegt und sind nun im Gebäude der ehemaligen Ingenieurschule an der Lessingstraße untergebracht. Bislang mussten die Besucher in die Äußere Schneeberger Straße, wenn sie ins Finanzamt Zwickau Land wollten, und zum Doktor Friedrichs Ring, wenn es um Zwickau Stadt ging.

Nun gibt es nur noch eine Anlaufstelle in der Lessingstraße – zwischen Kunstsammlungen und Polizei. Charakteristisch für die alte Ingenieurschule ist die Kuppel auf dem Gebäude. Bei den Bauarbeiten wurde entdeckt, dass früher Fenster darin waren. Jahrelang waren sie mit Blech verschlossen – und wurden nun wieder denkmalschutzgerecht saniert.

Knapp 20 Millionen Euro hat der Umbau gekostet. In Sachen Barrierefreiheit ist das Finanzamt ein Musterbeispiel. Wenn der Aufzug in einer Etage ankommt, öffnet sich gleichzeitig auch die Eingangstür zum Wartebereich, so dass ein Rollstuhlfahrer problemlos vorankommt – um nur ein Beispiel zu nennen.

Die Zusammenlegung der Finanzämter Zwickau Stadt und Zwickau Land betrifft übrigens nur den Bereich des alten Landkreises. In dem Gebiet, was vor der Kreisreform zum Chemnitzer Land gehörte, ändert sich nichts. Diese Steuerfälle werden weiterhin vom Finanzamt Hohenstein-Ernstthal bearbeitet.

Bei den Steuernummern ändert sich für den alten Bereich Zwickau Land nichts. Steuerpflichtige, die bisher beim Finanzamt Zwickau Stadt veranlagt waren, haben neue Steuernummern bekommen.