Holzstraßenbrücke wird zerlegt

002 043Die marode Bahnbrücke an der Werdauer Holzstraße ist am Wochenende demontiert worden. Die Brückenelemente wurden auf einem nahe gelegenen Gewerbegelände abgelegt und werden diese Woche noch zerteilt und abtransportiert. Rostschäden hatten die erst 1997 in Betrieb genommene Konstruktion in den letzten Jahren massiv beschädigt. Ein Rechtsstreit über die Verantwortlichkeit ist noch immer nicht entschieden. Als Ersatz soll in den nächsten Monaten eine Stabbogenbrücke errichtet werden. Die Kosten belaufen sich auf 1,9 Millionen Euro.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Gerd Weißgerber aus Leubnitz für die Einsendung der Bilder vom Abriss.