Fußgänger von Hunden gebissen – Zeugen gesucht

Zwickau – Auf dem Verbindungsweg zwischen Crimmitschauer und Seilerstraße ist ein 60-Jähriger am Montagmittag von zwei freilaufenden Hunden ins Bein gebissen und dabei leicht verletzt worden. Der Angriff ereignete sich an der Gartenanlage „Rosenfreunde“, wo dem Fußgänger zwei junge Männer mit den Mischlingshunden entgegen gekommen waren. Nach dem Vorfall suchten die beiden mutmaßlichen Hundehalter das Weite. Die Männer (Anfang 20, etwa 170 Zentimeter groß, kurzes dunkles Haar, unrasiert) trugen eine Art Armeetarnjacke und Bluejeans. Bei den Hunden handelt es sich um Mischlinge, etwas kleiner als Schäferhunde, mit kurzhaarigem schwarzen Fell und dobermannähnlicher Schnauze. Hinweise zur Klärung der Identität der beiden Männer nimmt das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580 entgegen.