18-jähriger Opel-Fahrer stoppt Vogtlandbahn

Lichtentanne, OT Stenn – Ein Opelfahrer sorgte am Montagabend für einen außerplanmäßigen Halt der Vogtlandbahn. Der 18-Jährige wollte gegen 19:20 Uhr von der Straße Am Bahnhof nach links in die Zechenstraße abbiegen. Dabei prallte er mit seinem Astra gegen das Andreaskreuz. Danach blieb das Fahrzeug auf den Gleisen liegen. Der Fahrer der Vogtlandbahn erkannte das Hindernis rechtzeitig und stoppte seinen Zug. Die Bahnlinie war über eine Stunde voll gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von 1.000 Euro.