Tarifkonflikt: Warnstreiks bei der Deutschen Bahn

warnstreik bahnBahnreisende müssen sich für morgen auf massive Behinderungen einstellen. Die Gewerkschaften Transnet und GDBA haben die Beschäftigten zahlreicher Privatbahnen und der Deutschen Bahn für Dienstagmorgen bundesweit zu Warnstreiks aufgerufen. Dadurch seien erhebliche Störungen im gesamten Schienenverkehr zu erwarten. Hintergrund sind die festgefahrenen Tarifverhandlungen. Ein Kern der Forderungen beider Gewerkschaften ist ein Branchentarifvertrag für den Schienenpersonen-Nahverkehr.  

Transnet und GDBA würden zunächst nur zu zeitlich befristeten Warnstreiks aufrufen, um die Beeinträchtigungen für Bahnreisende möglichst gering zu halten, um den Arbeitgebern aber auch zu zeigen, dass es ihnen in der Sache ernst sei. Bleibe die Situation festgefahren, wären weitere Arbeitskampfmaßnahmen unausweichlich.