Innenministerium erstellt Leitbild für Ausländerbehörden

DEU AUSLAENDER BLEIBERECHTDas Sächsische Innenministerium hat den Ausländerbehörden im Freistaat ein Leitbild erstellt. Damit werden den Mitarbeitern Ziele und Richtlinien bei der Auslegung des Ausländerrechts an die Hand gegeben. Das Leitbild gibt vor, dass sich Ausländerbehörden nicht nur als Sicherheitsbehörden verstehen, sondern auch als Dienstleister für ausländische Mitbürger. Zusätzlich soll das Leitbild dazu beitragen, den Zuzug qualifizierter Fachkräfte nach Sachsen zu befördern.

Der Ausländeranteil ist in Sachsen mit ca. 2,7 Prozent deutlich geringer als in Westdeutschland. Neben den EU-Bürgern sind vor allem Osteuropäer und Vietnamesen die stärksten Gruppen unter den Ausländern. Während der Anteil beispielsweise der Türken an der Bevölkerung mit 0,1 Prozent sehr gering ausfällt. Auf eine gute Integrationsprognose deutet auch der Umstand hin, dass der Anteil der Studenten unter den Ausländern in Sachsen drei Mal höher ausfällt als im Bundesschnitt.