Selbstmordversuch eines FSV-Spielers

FSV_neutralKurz vor dem nächsten Punktspiel gegen die 2. Mannschaft von Rot-Weiß Erfurt (Sonntag, 14 Uhr) erreichte den FSV Zwickau eine traurige Nachricht. Auf Grund von Depressionen wollte der Spieler Stefan Schumann Anfang der Woche seinem Leben ein Ende setzen. Der Suizidversuch sei jedoch glücklicherweise fehlgeschlagen, teilt der FSV in einem offenen Brief auf seiner Homepage (www.fsv-zwickau.de) mit. Der 26 Jährige befinde sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Die Veröffentlichung des Suizidversuchs erfolgte auf ausdrücklichen Wunsch von Stefan Schumann.

Weitere Informationen: Aktivkreis Depression www.hirndefekte.de