Karla Schoppe gewinnt Christoph-Graupner-Kunstpreis 2010

Karla Schoppe - "Warum?" - Mischtechnik

Karla Schoppe - "Warum?" - Mischtechnik

Die Zwickauer Künstlerin Karla Schoppe hat am Freitag (22.10.2010) den Christoph-Graupner-Kunstpreis für Malerei und Grafik gewonnen. Mit ihrem Werk „Warum?“ setzte sie sich gegen 30 weitere Werke durch. Die 1939 in Dessau geborene Künstlerin leitete über 2 Jahrzehnte die Galerie am Domhof und ist seit 1991 Geschäftsführerin des Kunstvereins Zwickau e.V. TeleVision Zwickau sagte die Künstlerin: „Ich war völlig überrascht, den Preis zu erhalten. Ich wusste vorher überhaupt nichts davon. Eigentlich wollte ich heute gar nicht herkommen.“

Die Laudatio hielt der langjährige künstlerische Weggefährte Karla Schoppes, Siegfried Wagner, der Vorsitzende des Kunstvereins Zwickau. Für den diesjährigen Wettbewerb um den Christoph-Graupner-Kunstpreis waren 31 Werke qualifiziert – die jünste Teilnehmerin war die 18-jährige Carmen Voigt.