Carciola-Hattrick bringt Eispiraten ins Pokal-Viertelfinale

Eispiraten_mit LogoDie erste Runde in der Crimmitschauer Schwenningen-Woche geht an die Eispiraten. Im Pokal schafften die Westsachsen am Abend auf fremdem Eis dank einer starken Leistung des gesamten Teams und einem treffsicheren Adriano Carciola den Einzug ins Pokal-Viertelfinale.
 
Den besseren Start hatten zunächst die Gastgeber zu verzeichnen, die in der 5. Minute 1:0 in Führung gingen. In eigener Unterzahl konnte Saurette dann ein Gastgeschenk zum Ausgleich verwerten. Doch Schwenningen blieb torgefährlich und erhöhte noch im ersten Drittel auf 3:1. Mit zwei Treffern sorgte Adriano Carciola im 2. Drittel dann für den erneuten Ausgleich, der allerdings nicht lange hielt. Kurz vor Drittelschluss erzielte Forster das 4:3 für die Gastgeber.
 
Im letzten Drittel wollte der Tabellenführer der 2. Liga dann die Vorentscheidung. Philipp Schlager ließ gleich zwei Verteidiger stehen und schoss zum 5:3 ein. Doch damit war das Spiel noch lange nicht entschieden. Nach schönem Gegenzug setzte sich Robby Hein durch und erzielte den 5:4-Anschluss. Abermals Adriano Carciola war es schließlich, der mit seinem dritten Tor für den verdienten Ausgleich sorge. In der Verlängerung mussten die Eispiraten dann zwei Minuten Unterzahl überstehen. Somit stand es auch nach 65 Minuten immer noch 5:5.
 
Im entscheidenden Penaltyschießen sicherten sich die Crimmitschauer dank der Treffer von Garett Bembridge und Dean Strong dann am Ende nicht unverdient den Einzug in die nächste Pokalrunde.