Podiumsdiskussion zur Deutschen Einheit

niemetzAm 3. Oktober 1990 endeten mehr als vier Jahrzehnte deutsch-deutscher Teilung. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Deutschen Einheit gibt es am Donnerstag in Crimmitschau einen zentralen Festakt.

Dabei wird zunächst der Sächsische Justizminister Dr. Jürgen Martens (FDP) die Bedeutung der Deutschen Einheit für den Freistaat Sachsen beleuchten. Anschließend wird der Journalist Alexander Niemetz (Bild) über die Deutsche Einheit und ihre Folgen referieren. TV-Zuschauern ist Alexander Niemetz vor allem aus dem ZDF-heute-Journal bekannt. Bis Ende 2000 war der heute 67-jährige Stellvertretender Leiter der Nachrichtensendung.

Zum Abschluss des Abends werden Martens, Niemetz und Günther in einer Podiumsdiskussion unter Einbeziehung des Publikums über die Geschehnisse der Jahre 1989/1990 debattieren.

Für die musikalische Umrahmung sorgt Pianist Sebastian Wolf. Neben geladenen Gästen haben auch interessierte Bürger die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Eintritt ist frei. Beginn ist 19 Uhr im Großen Saal.