Gärtner stürzt bei Sägearbeiten von Leiter

Zwickau – (jm) Ein 61-Jähriger ist am Samstagmittag während Baumschnittarbeiten von der Leiter gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der Mann musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Ersten Angaben zufolge war der Kleingärtner in der Anlage „Sonnenland“ am Brückenberg mit dem Beschneiden von Bäumen befasst, als er plötzlich aus etwa fünf Metern Höhe mit der Motorsäge in die Tiefe stürzte und sich dabei erhebliche Kopfverletzungen zuzog. Was das Unglück auslöste, ist bislang noch unklar. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann während seiner Sägearbeit in den Wipfeln den Halt verlor und dadurch abrutschte.