Behelfsbrücke in Werdau nur für Fußgänger

Bruecke_HolzstrasseBei der Behelfsbrücke an der Werdauer Holzstraße handelt es sich ausschließlich um eine Fußgängerbrücke. Dies hat die Stadtverwaltung aufgrund vermehrter Bürgerfragen klargestellt. Auch das Befahren mit Fahrrädern ist definitiv verboten. Die Treppen an beiden Enden der Behelfsbrücke sind erforderlich, da sich der Höhenunterschied nicht mit einer Rampe überbrücken lässt. Das Gefälle der Holzstraße in Richtung Johannisplatz ist mit gemessenen 14 % zu steil. Wie die Stadt weiter mitteilt, sei die heutige Situation des Behelfsbaus nicht mit dem von vor 13 Jahren vergleichbar.