Stadt will Vergnügungssteuer anheben

spielothekGemäß einer Empfehlung des Finanzausschusses soll der Zwickauer Stadtrat am 25. November eine Anhebung der Vergnügungssteuer beschließen – zum ersten Mal seit 14 Jahren. Nach einem Vergleich mit anderen Städten hält die Kommune zum Beispiel die Erhöhung des Steuersatzes für Geldspielgeräte von derzeit 15 auf 18 Prozent für angemessen und vertretbar. Anlalog soll ab Januar 2011 eine Anpassung für Unterhaltungsgeräte, der Sätze für Tanzveranstaltungen sowie der Vergnügungssteuersätze für Peep-Shows erfolgen. Auch diese Sätze waren seit 1997 konstant. Die zu erwartenden Mehreinnahmen liegen zwischen 90.000 und 100.000 Euro.