Guter Einsatz gegen Dachau blieb unbelohnt

BC ZwickauDie Basketballer des BC Zwickau haben ihr erstes Heimspiel in der neuen Regionalligasaison knapp verloren. Gegen die Dachau Spurs hieß es am Ende 66:71.

Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 11:0 ehe Rascals-Kapitän Hruschka in der 4. Minute zum ersten Mal für Zwickau punktete. Die Schumannstädter steigerten sich und konnten trotz vieler vergebener Abschlüsse auf 14:17 verkürzen. Doch die Bayern behielten weiter die Oberhand und bauten ihre Führung bis zur 30. Minute auf 30:18 aus.  Eine Auszeit rüttelte die „Rascals“ wach. Mit mehr Einsatz in der Verteidigung wurden Fehler bei den „Spurs“ erzwungen und Schnellangriffe zum 33:36 Halbzeitstand verwertet.  Im 3. Viertel hatte dann Neddermeyer seine stärkste Phase und verhalf den Hausherren nach 26 Minuten erstmals zur Führung. Zwickau verteidigte den Vorsprung mit „Mann und Maus“ bis 2 Minuten vor Schluss. Dann kamen die Gäste zum Ausgleich. In einem dramatischen Finale hatten die Dachauer dann das Wurfglück auf ihrer Seite und entschieden die Partie zu ihren Gunsten.