BSV in dritter Runde des DHB-Pokals

BSV_Logo_neutralMit einem 29:26 (18:14)-Sieg gegen den SV Union Halle-Neustadt zogen die Handballdamen des BSV Sachsen gestern in die 3. Runde des DHB-Pokal ein. Dabei konnten die Zwickauerinnen ihrer  Favoritenrolle über weite Strecken des Spiels gerecht werden.

Ab der 4. Minute schossen die Gäste in nur neun Minuten acht Tore bei zwei Gegentoren der „Wildcats“, so dass das Spiel in dieser Phase bereits vorentschieden war. Bis zur 26. Minute konnte der BSV den Vorsprung sogar noch auf 9:15 ausbauen. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich Halle bis zum Anschlusstreffer zum 26:27 (57.) wieder heran. Darauf nahm Zwickaus Trainer Steffen Wohlrab eine Auszeit, was den Spielfluss der Hallenserinnen merklich unterbrach. In den letzten zwei Minuten sorgte BSV-Spielerin Petra Starcek mit zwei Toren schließlich für den Endstand von 26:29.