DGB macht mobil gegen sozialen Kahlschlag

aktionstagUnter dem Motto „Fair und gerecht geht anders“ führt der DGB morgen in Dresden einen Aktionstag durch. Hintergrund sind die im Doppelhaushalt der Sächsischen Landesregierung für 2011/2012 geplanten Streichungen von insgesamt 1,4 Milliarden Euro. Die Einsparungen betreffen nicht nur Feuerwehr und Polizei, sondern vor allem die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe und Schulsanierung. Um gegen die Kürzungen zu demonstrieren, ist um 17 Uhr eine Kundgebung vor dem Landtag geplant.

Die DGB-Region Südwestsachsen setzt Sonderbusse nach Dresden ein. Die Mitfahrt ist kostenfrei. Nähere Informationen gibt es unter www.dgb-suedwestsachsen.de oder telefonisch unter 0371-6000 110.