Eispiraten schlagen aktuellen Tabellenführer

Eispiraten1Nach dem Punktgewinn in Heilbronn feierten die Crimmitschauer Eispiraten am Sonntagabend einen hart erkämpften, aber dennoch verdienten 4:2-Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Freiburg. Vor allem auf Grund der Schlagkraft im zweiten Drittel sichern sich die Westsachsen einen Heim-Dreier und damit mit aktuell 7 Punkten den 4. Platz in der Liga.

Mit erneut großem Einsatz hatten die Hausherren vor 1800 Zuschauern zunächst mehr vom Spiel. Mitte des ersten Abschnittes kippte die Partie. Freiburg agierte nun schneller und schnürte die Eispiraten teilweise im eigenen Drittel ein. Logische Folge war das 0:1 durch Mark Heatley.

Im zweiten Drittel agierte Crimmitschau frecher und setzte die Gäste mehr unter Druck. Mit einem Doppelschlag durch die Förderlizenzspieler Pienitz und Bielke wurde der gute Beginn belohnt und das Spiel gedreht. Dean Strong konnte sogar in Unterzahl noch nachlegen und auf 3:1 erhöhen.

Das letzte Drittel war dann noch einmal von beiden Teams umkämpft. Im Powerplay verkürzte Barry Noe auf  3:2 und gestaltete damit das Spiel wieder offen. Als die Gäste in den Schlussminuten ihren Keeper aus dem Gehäuse nahmen, markierten die Westsachsen 11 Sekunden vor Ultimo durch Garett Bembridge den entscheidenden Treffer zum 4:2-Heimsieg.