BSV holt Punkt in Weibern

BSV_Logo_neutralIn einer packenden Zweitligabegegnung trennten sich die Handballfrauen des TuS Weibern und des BSV Sachsen am Samstagabend 26:26 Unentschieden. Und das, obwohl die Gäste kurz vor Schluss noch mit drei Toren zurück lagen.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die „Tussis“ Mitte der ersten Halbzeit die Führung, die sie phasenweise bis auf fünf Tore ausbauten. Zur Pause stand es 13:11 für Weibern. In der zweiten Halbzeit wurden dann das kämpferische Aufbegehren der Zwickauerinnen belohnt. Als Fels in der Brandung erwies sich einmal mehr Torhüterin Manuela Splinter, die in der 57. und 59. Minute zwei Siebenmeter entschärfte. Für den 26:26-Endstand sorgte Jenny Choinowski, neben Evelina Kalausaskaite die erfolgreichste BSV-Torschützin an diesem Tag.