Zimmermann kritisiert Schulschließungsbeschluss

Cainsdorf_Grundschule_03Mit Enttäuschung hat die Zwickauer Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann auf den Beschluss zur Schließung der Grundschule Cainsdorf reagiert. Die Links-Politikerin kritisiert vor allem, dass der Stadtrat das vorgelegte Alternativkonzept nicht ernsthaft diskutieren wollte. Trotz Konsolidierung des Haushaltes dürfe man nicht eine Schule nach der anderen schließen und damit die Chancen und Perspektiven der Kinder kaputt sparen. Bildung sei die wichtigste Investition in die Zukunft und mit diesem hohen Gut müsse verantwortungsvoller umgegangen werden, als es derzeit in Zwickau der Fall ist. Seitens der Verwaltung sei mehr Engagement und Ideenreichtum zum Erhalt und Ausbau einer attraktiven Bildungslandschaft nötig.