Eispiraten wollen Auswärtsschlappe ausmerzen

Eispiraten1Die 1:11-Auswärtsniederlage vom vergangenen Sonntag in Ravensburg hat den Crimmitschauer Eispiraten schwer zugesetzt. Trainer Larry Suarez  nahm in dieser Woche eine intensive Videoauswertung vor. Außerdem korrigierte der Coach das Spielsystem. Am kommenden Wochenende wollen die Westsachsen nun gleich zweimal die Chance nutzen, die deftige Klatsche wieder vergessen zu machen. Am Freitagabend wartet Heilbronn (Spielbeginn 20 Uhr), am Sonntag geht es zu Hause gegen die Wölfe aus Freiburg (Spielbeginn 17 Uhr).

Die Auswärtsaufgabe bei den Falken ist vom Papier her ähnlich schwer wie das Spiel bei den Tower Stars. Heibronn erwischten am ersten Spielwochenende einen erfolgreichen Start in die Meisterschaftsrunde. Gegen die Tower Stars aus Ravensburg setzte man sich mit 4:2 durch. Einen weiteren Punkt holten die Falken dann am Sonntag in Dresden, als man sich erst in der Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben musste.

Am Sonntagabend kommt es dann im Sahnpark zum ersten Aufeinandertreffen mit dem Team der Wölfe Freiburg. Der personell stark veränderte Tabellenletzte der Vorsaison erwischte ebenfalls einen Traumstart in die Saison 2010/2011. Mit aktuell 5 Punkten setzten sich die Wölfe nach dem ersten Spielwochenende an die Tabellenspitze und überraschten mit einem Sieg in der Verlängerung am vergangenen Freitag über die Schwenninger Wild Wings, sowie einem klaren 6:3-Auswärtserfolg am Sonntag beim ESV Kaufbeuren.