Ampelkreuzung entwickelt sich zum Unfallschwerpunkt

Hirschfeld, OT Voigtsgrün – Binnen neun Monaten haben sich an der Kreuzung der Staatsstraßen 282 und 293 zehn, zum Teil schwere Unfälle ereignet. Dabei sind bislang sieben Menschen verletzt worden. Die Höhe der Sachschäden liegt nach Schätzungen im hohen fünfstelligen Bereich. Am Morgen ereignete sich die nächste folgenschwere Kollision. Beim Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem VW Golf wurden beide Fahrer verletzt. Der Schaden beträgt 14.000 Euro. Da es zum Signal der Ampel verschiedene Aussagen gibt, sucht der Verkehrsunfalldienst, Telefon 03765/ 500, Zeugen. Unterdessen gehen Polizei und Straßenverkehrsbehörde den Ursachen der Zusammenstöße nach.