Werner gewinnt Rallye Zwickauer Land und übernimmt DRS-Führung

Anton WernerAnton Werner (Altfraunhofen)/ Ralph Edelmann (Mühldorf) haben die 6. Ausgabe der ADMV-Rallye Zwickauer-Land gewonnen und damit erstmals die Tabellenführung in der Deutschen Rallye Serie des Automobilclubs von Deutschland erobert. Nur 4,2 Sekunden dahinter kamen Olaf Dobberkau/ Alexandra König (beide Schleusingen) mit dem 2. Porsche ins Ziel. Trotz zweier platter Reifen in der ersten Schleife schaffte es Lokalmatador Maik Stölzel mit Copilot Thomas Windisch (Aue) noch auf den 3. Platz.

Schnellste in der Gruppe H und den 4. Gesamtrang sicherten sich Norbert Moufang (Nidda)/ Anke Rezac (Steinfurth) mit ihrem Opel C-Kadett, die ähnlich spektakulär wie die drei Porsche-Piloten unterwegs waren. Den 5. Platz belegten Bernd Knüpfer (Rückersdorf)/ Alexander Hirsch (Tannenberg) mit ihrem Opel Astra OPC. Mark Muschiol (Chemnitz)/ Jenny Gäbler (Pößneck) kamen mit ihrem Renault Clio Ragnotti dahinter ins Ziel. Ihr 2. Platz in der Klasse sowie der hervorragende 7. Gesamtrang helfen ihnen, den 3. Platz mit 142 Punkten in der Deutschen Rallye Serie zu verteidigen. Auf den 4. Platz in der DRS-Wertung schob sich der 19-jährige Youngster Benjamin Hübner aus Waschleithe. Gemeinsam mit seinem Co-Piloten Maik Trommler (Langenberg) gelang ihm ein 8. Platz im Gesamt und einen Klassensieg in seinem Citroen C2R2max.

Das Gesamtergebnis der Veranstaltung ist unter www.drs.ag veröffentlicht.