Schumann in Stahl, Sandstein und Holz

BildschlägerAuf Einladung des Bildhauers Jo Harbort setzen sich elf Künstler aus vier europäischen Ländern  ab Montag drei Wochen lang auf dem Zwickauer Windberg mit dem Thema „Robert Schumann – ein Zwickauer Tonkünstler“ auseinander. Die Teilnehmer am 5. Internationalen Bildhauersymposium kommen aus Deutschland, Polen, Frankreich und Spanien. Sie werden mit Stahl, Holz und Sandstein arbeiten. Die Arbeiten auf dem Gelände des früheren Ferienlagers beginnen täglich 9 Uhr. Am 1. Oktober kommen die Teilnehmer in der Galerie am Domhof zusammen. Bei dem Treffen werden auch kleinere Werke von ihnen präsentiert. Die Werke, die bis zum 9. Oktober entstehen, finden ihren Platz auf öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Räumen.