Werdauer „Schatz“ geht in alle Welt

Hotel KatharinenhofGerlinde Thalheim, Verlagsleiterin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, war im Werdauer Katharinenhof zu Gast. Anlass für den Besuch waren unter anderem die erfolgreichen Projekte rund um das berühmte Glasperlenfenster des Hotels, dessen Restaurierung von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vor Jahren gefördert wurde. Seit 2008 gehen Schirme und seit 2009 Halstücher mit dem Druck dieses einmaligen Zeugnis des Jugendstils an Kunden in der ganzen Welt. 1000 Schirme und 500 Tücher sind mittlerweile verkauft worden. Letztere gehen nunmehr in den Nachdruck. Nach dem großen Verkaufserfolg wird in der Stiftung derzeit über die Aufnahme eines weiteren Werdauer Produktes nachgedacht.