Bundesverdienstkreuz für Dietmar Grießl

grießl1Dr.-Ing. Dietmar Grießl von der „G.U.B. Ingenieur AG Zwickau“ hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Auszeichnung wurde am Montag von Bundespräsident Wulff im 20. Jahr der deutschen Vereinigung am Rande des Jubiläums „Freiheit und Einheit“ verliehen. Außer Grießl wurden noch vier andere Sachsen mit dem Bundesverdienstorden geehrt. Wie es in der Laudatio heißt, habe sich der G.U.B.-Vorstandsvorsitzende besondere Verdienste bei der Wiedernutzbarmachung der von Braunkohle- und Uranbergbau zerstörten bzw. belasteten Flächen erworben. Als Lehrbeauftragter an der Bergakademie Freiberg setze sich Grießl für den wissenschaftlichen Nachwuchs ein und verbinde in verschiedenen Ehrenämtern seine langjährigen praktischen Erfahrungen mit der Geotechniklehre und -forschung.