Traktorentreffen mit Backtag in Blankenhain

TraktorAm Samstag (04. September) und Sonntag (05. September 2010) findet im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain das mittlerweile schon 18. traditionelle Traktorentreffen statt. An diesem Aktionstag des Museums stehen die historischen Zugmaschinen ganz im Mittelpunkt des Interesses. Kaum eine andere Entwicklung in der Landtechnik hat so weitreichende Folgen für die Landwirtschaft mit sich gebracht wie die Motorisierung. Diese Revolution der Landtechnik ist aufs Engste mit den Namen der beiden deutschen Ingenieure Otto und Diesel verbunden. Das traditionelle Treffen der historischen Zugmaschinen im Deutschen Landwirtschaftsmuseum lässt die längst vergangenen Tage der alten Traktoren und ihrer Herstellerfirmen für zwei Tage im September wieder lebendig werden. Längst nicht mehr den Bedürfnissen einer industrialisierten Landwirtschaft entsprechende Schleppertypen erleben eine Renaissance. Enthusiasten der Traktorengeschichte haben in unzähligen Stunden schrottreife Zugmaschinen zu Glanzstücken aufgepäppelt und stellen sich auf diesem Treffen den staunenden Blicken der Besucher und Oldtimerfreunde. Der Aktionstag beginnt am Samstag und Sonntag um 13.00 Uhr und jeweils um 14.00 Uhr findet der Traktorenkorso durchs Dorf statt. Ebenfalls an beiden Tagen wird in der alten Dorfbäckerei der historische altdeutsche Kohlebackofen eingeheizt und Bäckermeister Helbig aus Crimmitschau bäckt Brot und Kuchen nach althergebrachten Rezepten.

Das Traktorentreffen und der Backtag im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain werden noch ergänzt durch ausgewählte Verkaufs- und Informationsstände zu landwirtschaftlichen Erzeugnissen im Wirtschaftshof des Rittergutes. Naturkostladen, Imker, Ökolandwirt, Kräuterhandlung usw. bieten ihre Produkte an. Das Amt für Landwirtschaft und andere landwirtschaftliche Verbände informieren über die aktuelle Landwirtschaft. Für das leibliche Wohl sorgen die Kutscherstube, die Landfleischerei Grobitsch und weitere spezielle Stände. Der Aktionstag kann zum regulären Eintrittspreis besucht werden.