Theater Plauen-Zwickau plant erweitertes Spartenangebot

Theater_OBDie Leitung des Theaters Plauen-Zwickau hat den Wunsch des Plauener Oberbürgermeisters Ralf Oberdorfer, das Theater auch nach dem 20. Jahrestag der Theaterfusion im Jahre 2020 als Vier-Spartentheater zu erhalten, begrüßt. Oberdörders Äußerung, dass der Fortbestand der vier Sparten über das Jahr 2020 hinaus auf der Kippe stehe, sei in der aktuellen Phase der Verhandlungen für einen neuen Haustarifvertrag dagegen eine Belastung. Die Gewerkschaften hätten bereits angedroht, unter den entstandenen Bedingungen nicht mehr an den Verhandlungstisch zu kommen. Nach Ansicht der Theaterleitung sei es möglich, dass es in mittelfristiger Zukunft sogar einer fünften Sparte bedürfe, um ein kulturelles Angebot für zukünftige Einwanderer und Migranten zu gewährleisten.