Kunstverein Pleißenland feiert 20-jähriges Jubiläum

ausstellungseröffnungAm Sonntag feiert der Kunstverein Pleißenland e.V. sein 20-jähriges Bestehen. Geboren wurde der Verein am 29. August 1990 in der Kutscherstube des damaligen Agrarmuseums Schloss Blankenhain. Mit der Wahl des Vorstandes übernahm der Werdauer Maler und Grafiker Jürgen Szajny das Amt des Vorsitzenden, das er bis heute ausübt. Der Verein verstand sich damals und versteht sich auch heute noch als Sammelbecken aller Kunstschaffenden des damaligen Kreises Werdau, nachdem sich die alten Strukturen (Kulturbund, Kreiskabinett für Kulturarbeit, betriebsgeförderte Arbeitsgemeinschaften usw.) im Zuge von drei Kreisreformen aufgelöst hatten.

Mit drei aktuellen Ausstellung zum Vereinsjubiläum wollen die 38 Mitglieder Auskunft über sich und über 20 Jahre erfolgreiche gemeinsame Arbeit geben. Und gleichzeitig einen Blick in die Zukunft wagen.

Die Ausstellungsreihe wird am Sonntag um 17 Uhr durch die Jubiläumsausstellung „Auskünfte“ in der Kleinen Galerie im Theater Crimmitschau eröffnet. In der Galerie im Verwaltungszentrum des Landkreises in Werdau wird mit der Eröffnung der Ausstellung „20 Jahre Kunstverein Pleißenland e.V.“ am 7. September 2010, um 18.00 Uhr die Reihe fortgesetzt und findet mit der Eröffnung der Exposition „Pleissenländer ART‘10 – 20 Jahre Kunst im Pleissenland“ am 21. September um 19 Uhr im Stadt- und Dampfmaschinenmuseum Werdau ihren feierlichen Abschluss.